Die Bewohner der zwölften Big Brother Staffel hocken jetzt schon knapp sechs Wochen auf engstem Raum aufeinander. Da ist Stress natürlich vorprogrammiert. Doch jetzt haben zwei der Teilnehmer mal vorbildliche Solidarität gezeigt! Christian und Bianca geben 200 Euro für Hamburger aus, die ihre Mitstreiter sich schmecken lassen dürfen - sie selber verzichten!

Christian und Bianca
sixx
Christian und Bianca

Kurz zuvor hatten die zwei Bewohner gemeinsam 3000 Euro vom großen Bruder überreicht bekommen, die sie zur freien Verfügung nutzen dürfen. Später war dann klar, warum! Im Sprechzimmer werden den beiden leckere Burger-Menüs für alle angeboten. Doch die Sache hat natürlich einen dicken Hacken: Jedes einzelne Menü kostet 50 Euro und bei den zehn Kandidaten wären das 500 - Bianca findet das scheinbar viel zu viel und will ihr Geld nicht hergeben.

Bianca
© sixx
Bianca

"Ich mache es nicht, sei mir nicht sauer. Das würde keiner da draußen für uns machen - da bin ich egoistisch", meint sie zu Christian. Der will seinen neuen Freunden aber unbedingt etwas Gutes tun. "Wir nehmen vier Menüs", versucht er die Hamburgerin zu überzeugen, sodass jedes Team eine Portion teilen kann. Und es hat geklappt! "Ich hoffe, die wissen das zu schätzen", bedenkt Bianca noch bevor sie den Kandidaten die frohe Botschaft verkünden. "Wir gönnen euch pro Team einen Burger - ein richtig geiler Country Burger mit Bacon und Cola und Pommes. Wir verzichten", erklärt Christian den Kandidaten. "Ihr seid ja krass", staunt Sharon und alle umarmen die Helden zum Dank. Die gute Tat gab es in der aktuellen Folge bei sixx zu sehen.

Bianca
© sixx
Bianca