Wenn sich die Bewohner des Big Brother-Hauses zurücklehnen und entspannen können, fühlt sich der große Bruder offenbar gleich dazu verpflichtet, die Idylle zu stören und mit eine neue Challenge zu offenbaren. Dieses Mal trifft es Lusy und Natascha, denen eine Heavy-Metal-Herausforderung bevorsteht.

Lusy und Natascha
sixx
Lusy und Natascha

Die beiden Frauen müssen zu Weihnachts-Metal-Musik ihre Köpfe schwingen, so verlangt es die Stimme der WG. Dabei reicht es natürlich nicht, den Kopf rhythmisch zu bewegen, sondern ein waschechtes Headbangen ist gefordert. Natürlich ist das noch längst nicht alles - Big Brother hat eine Zahl an Kopfnicken vorgegeben, die die beiden Mitbewohnerinnen erreichen müssen. Die Verliererin dieses musikalischen Matches muss mit einem Bewohner ihrer Wahl anschließend in den Strafbereich des Hauses ziehen.

Lusy
sixx
Lusy

Zu den Klängen von "Deck The Halls" der Twisted Sisters kann Lusy die erste Runde für sich entscheiden, die zweite Runde zu "Jingle Bells" von Onkel Tom Angeltripper und die Dritte zu "Run Rudolph Run" von Lemmy Kilmister (69) gewinnt keine der beiden Damen, denn sie erreichen die erforderliche Anzahl der Kopfbewegungen nicht. Somit muss Natascha in den sauren Apfel beißen, denn Lusy hat die Heavy-Metal-Tanzbewegung besser umsetzen können als sie. Doch die Dunkelhaarige ruht sich auf ihrem Sieg nicht aus und macht ihrer Mitstreiterin ein selbstloses Angebot: "Wir gehen zusammen in den Strafbereich!"

Lusy und Natascha
sixx
Lusy und Natascha