Für Schauspieler Charlie Sheen (50) war 2015 das Jahr, das sein bislang größtes Geheimnis enthüllte. In aller Öffentlichkeit gestand er, dass er seit vier Jahren mit der Diagnose HIV-Positiv lebt. Dieses Geständnis blieb allerdings nicht ohne Folgen. Denn nachdem Charlie an die Öffentlichkeit ging, meldeten sich viele seiner ehemaligen Sexualpartner zu Wort - und verlangten eine Entschädigung.

WENN.com

Gegenüber Radar Online offenbarte der ehemalige Two and a half Men-Darsteller das wahre Ausmaß der Folgen. Während der Geheimhaltung wurde er von vielen Menschen, denen er vertraute, erpresst. Zunächst ging er darauf ein: "Ich versuchte meine Privatsphäre zu schützen. Ich wollte meinen Zustand nicht offenbaren, weil ich von jemand anderem durch Gier und Dummheit gezwungen wurde."

@JDH Imagez / Splash News

Seit seinem HIV-Geständnis musste er sich in Zivilklagen und auf anderen außergerichtlichen Wegen mit zehn verschiedenen Personen einigen. Die Frage nach dem Kostenaufwand für Charlie, will der Schauspieler aus vertraulichen Gründen nicht beantworten. Aber so viel steht fest, es war nicht wenig: "Ich habe nicht einmal eine genaue Zahl, es war eine Menge." Vermutlich ist die Klagewelle für Charlie noch lange nicht zu Ende.

Charlie Sheen
WENN
Charlie Sheen