Die gemeinsame Tochter von Beyoncé (34) und Ehemann Jay-Z (46) ist mittlerweile schon drei Jahre alt. Bereits kurz nach der Geburt von Blue Ivy stand für das Paar fest, dass ihre Kleine noch ein Geschwisterchen bekommen soll. Doch bisher verliefen alle Versuche einer zweiten Schwangerschaft erfolglos. Das soll sich nun ändern, denn die Sängerin plant nun angeblich eine künstliche Befruchtung.

Beyonce und Jay-Z
Will Alexander/WENN
Beyonce und Jay-Z

Ausgerechnet Kim Kardashian (35) habe die 34-Jährige veranlasst, diesen Schritt in Erwägung zu ziehen, wie ein Insider gegenüber dem Star Magazine nun offenbart haben soll. "Sie hat angefangen, sich über künstliche Befruchtungen schlauzumachen, nachdem es bei Kim mit Saint funktioniert hat", will die Quelle zu berichten wissen. Beyoncé und Jay-Z probieren schon seit geraumer Zeit wieder ein Baby zu bekommen, deswegen wäre diese Möglichkeit einer Schwangerschaft tatsächlich eine Alternative für die Liebenden mit Kinderwunsch.

Beyonce und Blue Ivy Carter
INF/SPLASH
Beyonce und Blue Ivy Carter

"Sie waren schon oft nah dran, doch wurden immer wieder enttäuscht. Das ist herzzerreißend", berichtete der Informant angeblich weiter. Deswegen hätte das Musiker-Paar sich nun geschworen, dass ihre kleine Blue Ivy (3) im kommenden Jahr das Geschwisterchen bekommt, das sie sich schon so lange wünscht - und das vielleicht mithilfe einer künstlichen Befruchtung.

Beyoncé Knowles und Jay-Z
Andres Otero/WENN.com
Beyoncé Knowles und Jay-Z