Im Dezember feierte Fußballer Steve Gohouri noch eine fröhliche Weihnachtsparty mit seinem Verein TSV Steinbach, anschließend verschwand er spurlos. Jetzt steht leider fest: Der gebürtig aus der Elfenbeinküste stammende 34-Jährige ist tot. Sein lebloser Körper wurde am Rheinufer gefunden.

VON DER LAAGE,GLADYS CHAI / ActionPress

Drei Wochen lang galt der Sportler als vermisst. Europaweit wurde nach Steve gesucht, sein Trainer äußerte sogar die Befürchtung, er könne sich - womöglich aus Liebeskummer - selbst etwas angetan haben. Wie Bild berichtet, sind viele Details zu den Todesumständen weiterhin unbekannt, dass es sich bei dem Toten aber um Steve Gohouri handele, stehe fest.

Steve Gohouri
KRAFT,UWE / ActionPress
Steve Gohouri

Die Düsseldorfer Polizei habe bekannt gegeben, dass Steve, der von 2007 bis 2009 bei Borussia Mönchengladbach als Abwehrspieler in der Bundesliga spielte, als Wasserleiche geborgen wurde. Laut der Autopsie habe der nur 34 Jahre alt gewordene Mann unter Drogeneinfluss gestanden und es werde nicht ausgeschlossen, dass er sich selbst in den Rhein stürzte und sich so das Leben nahm.

Steve Gohouri
VON DER LAAGE,GLADYS CHAI / ActionPress
Steve Gohouri