Drama um die Ex von Dieter Bohlen (61), Nadja Abd el Farrag (50). Diese war vor knapp zwei Jahren nach Verlassen eines Clubs auf der Straße hingefallen. Paparazzo Heiko Weßling hielt diesen Sturz fest und verkaufte das Material an die Presse. Ihrer Aussage nach wurden ihr kurz zuvor K.-o.-Tropfen verabreicht, weswegen sie wie alkoholisiert wirkte. Laut ihren Angaben habe der Fotograf davon gewusst, und diese Chance schamlos ausgenutzt. Doch Weßling erzählt eine andere Geschichte und wirft der Promi-Dame sogar Erpressung vor.

In einem Interview mit RTL erklärt Naddel die besagte Situation. "Er stand gegenüber vom Hotel und hat mich mit seiner scheiß Videokamera aufgenommen." Als sie sich an der Rezeption ein Taxi bestellte, soll es ihr schon nicht gut gegangen sein: "Da bin ich schon ein bisschen rumgeeiert und dann habe ich mich draußen hingestellt und dann bin ich zusammengebrochen", so die gelernte Apothekerin - Alkohol soll nicht der Grund dafür gewesen sein. Da der Fotograf von dem Tropfen-Anschlag gewusst haben soll, sieht sich Naddel als klares Opfer.

Heiko Weßling beschreibt den Tatvorgang auf ganz andere Weise. Laut seinen Angaben sollen der Brünetten diese Aufnahmen ganz gelegen gekommen sein, denn sie habe ihn anschließend versucht zu erpressen, da sie ebenfalls etwas vom Gewinn der Fotoverkäufe abhaben wolle. "Sie fordert von mir Geldsummen oder eine endliche Geldsumme, die sie in den Raum gestellt hat - weiß Gott, wie sie auf diese Summe kommt, ich habe keine Ahnung. Das sind 2.500 Euro", so der Paparazzo gegenüber dem Sender. Bislang steht es also Aussage gegen Aussage.

Naddel  im Jahr 2009 bei der Erotikmesse Venus in BerlinGetty Images / Sean Gallup
Naddel im Jahr 2009 bei der Erotikmesse Venus in Berlin
Nadja Abd el Farrag in KitzbühelAndreas Rentz / Staff / Getty Images
Nadja Abd el Farrag in Kitzbühel
Nadja Abd el Farrag im Jahr 2009Sean Gallup/Getty Images
Nadja Abd el Farrag im Jahr 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de