Gleich vier Mal durfte Adele Adkins (27) bei den diesjährigen BRIT Awards die große Show-Bühne betreten, um einen der begehrten Preise entgegenzunehmen. Die erfolgreiche 27-Jährige gewann nicht nur in den Kategorien "Bestes Album", "Beste Single" und "Beste britische Künstlerin", sondern konnte sich auch den Award für weltweiten Erfolg sichern. Welch eine Ehre! Kein Geringerer als Astronaut Tim Peake hielt die Laudation- natürlich standesgemäß groß aufgefahren: aus der internationalen Raumstation ISS!

YouTube / Brits

Diese Künstlerin ist nicht von dieser Welt - im wahrsten Sinne des Wortes. Zum ersten Mal in der Geschichte ihrer Karriere erhielt Adele Adkins am Mittwochabend einen Award aus dem Weltraum. Aus dem All? Ja, richtig gehört. Für die Laudatio in der Kategorie "Weltweiter Erfolg" setzte sich Astronaut Tim Peake nämlich vor die Webcam und richtete seine Glückwünsche an Künstlerin Adele - live von der Raumstation ISS. Damit scheint Adele wohl nicht gerechnet zu haben, denn die Künstlerin, die bereits mehr als geübt darin sein dürfte, Preise entgegenzunehmen, zeigte sich emotional wie nie. Sichtlich gerührt stammelte sie: "Mein Kind wird denken, dass ich verdammt cool bin." Und dabei kullerte ihr doch tatsächlich eine Träne über die Wange.

Adele Adkins
Jon Furniss / Corbis
Adele Adkins

Die große Künstlerin verwandelte die diesjährige Preisverleihung in London einmal mehr zu einer Adele-Show und machte klar: Man kann noch so viele Awards abräumen, jeder einzelne Moment davon ist ein ganz besonderer.

Adele Adkins
Jon Furniss / Corbis / Splash News
Adele Adkins