Für Bibi Heinicke (23) ist das Internet essenziell: Um ihren YouTube-Channel "BibisBeautyPalace" stets auf dem Laufenden halten zu können, sind soziale Netzwerke für die Vloggerin mehr als wichtig. Doch das hat auch so seine Tücken, denn das Internet vergisst bekanntermaßen nicht - ganz zum Leidwesen von Bibi.

Bibi Heinicke
Patrick Hoffmann / WENN.com
Bibi Heinicke

Wie jeder andere Teenie durchlebte auch die 23-Jährige eine kleine Verwandlung. Die Blondine mit einer Vorliebe für Video-Clips entwickelte sich zu einer mode- und beautybewussten Frau und auch äußerlich blieb dabei nicht alles beim Alten. Genau das wird Bibi nun zum Verhängnis, wenn sie ihren Namen bei Google eintippt, denn die Bildersuche bringt auch ältere Schnappschüsse zum Vorschein, die die Beauty-Queen gerne verbannen würde.

Bibi Heinicke
Instagram / bibisbeautypalace
Bibi Heinicke

"Wenn ich meinen Namen google, werden die hässlichsten Fotos von mir ganz oben angezeigt", beschwerte sich Bibi auf Twitter. Doch ihre Fans trösteten die YouTube-Bekanntheit sofort: "Du bist nicht hässlich, nie", munterte sie eine Userin auf. "Es gibt keine hässlichen Bilder von dir", schwor eine andere. Die Unterstützung der Fans ist Bibi gewiss.

Bibi Heinicke
Hannes Magerstaedt / Getty Images
Bibi Heinicke