Vor einigen Wochen startete das Erfolgsformat Deutschland sucht den Superstar in eine neue Staffel. Nach Casting- und ersten Recall-Phasen auf Jamaika ging es am heutigen Abend um alles oder nichts. Die Jury formte aus den restlichen Kandidaten die diesjährige Top 10. Anita, Prince und Aytug - sie alle dürfen ab nächster Woche auf der großen Live-Bühne performen. Eine ist allerdings nicht dabei: Favoritin Angel. Sie verpasste die nächste Hürde um Haaresbreite.

Angel Flukes bei "Deutschland sucht den Superstar" 2016
RTL / Stefan Gregorowius
Angel Flukes bei "Deutschland sucht den Superstar" 2016

Welch ein trauriger Abend für Angel Flukes aus Mallorca. Gemeinsam mit Ruben Thurnim performte sie den Tränen-Hit "How Am I Supposed To Live Without You" von Michael Bolton (63), konnte die Jury rund um Dieter Bohlen (62) damit aber nicht so richtig begeistern. Komisch, galt die Brünette doch seit Wochen als heiße Favoriten. "Wenn Michael Bolton anfängt zu singen, habe ich jedes Mal bei der Nummer Gänsehaut. Das hatte ich leider dieses Mal nicht", merkte der Poptitan nach der Performance an und auch Schlager-Newcomerin Vanessa Mai (23) zeigte sich eher enttäuscht: "Normalerweise bin ich ja die Erste, die sofort anfängt zu weinen. Das ist tatsächlich ausgeblieben."

RTL / Stefan Gregorowius

Während die Entscheidung für andere Kandidaten positiv ausfiel, mussten sowohl Angel als auch Ruben am Ende des Tages die Koffer packen. Traurig, aber so läuft der Hase nunmal...

RTL / Stefan Gregorowius