Während die Fans weltweit immer noch über den plötzlichen Tod von Prince (✝57) entsetzt sind und ihrer Trauer freien Lauf lassen, beschäftigen sich die Anwälte der Verbliebenen des Superstars bereits mit seinen Millionen. Denn bereits wenige Tage nach seinem Tod bahnt sich ein Streit um das Erbe des Superstars an. Schuld daran ist allein Prince selbst. Denn nun stellt sich heraus, dass der Sänger mit seinem Vermögen ziemlich chaotisch umgegangen ist.

Prince hatte offenbar ganz eigene Ansichten, wie seine vielen Millionen am besten zu handhaben seien. So soll er laut TMZ immer wieder seine finanziellen Berater entlassen haben, sobald diese ihnen Ratschläge gaben, die dem exzentrischen Superstar nicht in den Kram passten. Daher kann bisher weder die tatsächliche Höhe seines auf 800 Millionen Dollar geschätzten Vermögens ermittelt werden, noch sind die Anteile an seinen Musikrechten geklärt.

Deshalb ist bisher auch noch nicht abzusehen, wer tatsächlich von dem Erbe des Sängers profitieren wird. Während es zunächst ganz danach aussah, als würde seiner Schwester Tyka Nelson das Vermögen zustehen, meldeten sich kurz darauf die Zeugen Jehovas zu Wort. Denn in den letzten Jahren war Prince wohl ein sehr aktives Mitglied der umstrittenen Glaubensgemeinschaft.

Wer in letzter Zeit sonst noch mit dem Superstar in Kontakt war, seht ihr in dem angefügten Clip.

Prince im November 2015 bei den American Music Awards in Los AngelesKevin Winter / Staff
Prince im November 2015 bei den American Music Awards in Los Angeles
Prince, amerikanischer SängerGetty Images/Kevin Winter
Prince, amerikanischer Sänger
Prince bei einem Konzert 2009Getty Images/BERTRAND GUAY
Prince bei einem Konzert 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de