Von 1998 bis 2002 verkörperte Tim Sander die Rolle des "Kai Scholl" in der beliebten Vorabendserie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten. Als verplanter Schüler gewann er das Herz seiner späteren Freundin Marie (Jeanette Biedermann, 36). Während der Explosion im "Daniels" verletzte er sich jedoch schwer und starb daraufhin an den Folgen seiner irreparablen Leberschäden. Die Fans waren bestürzt über den Serientod des beliebten Darstellers. Doch sein Serien-Aus bei GZSZ war alles andere als das Ende seiner schauspielerischen Laufbahn.

Tim Sander
Wikipedia
Tim Sander

Nachdem er bei der beliebten Soap ausstieg, schlüpfte er immer wieder in etliche Serien- und Fernsehrollen, ergatterte sogar einige Kinorollen. Vor allem für TV-Produktionen stand er häufig vor der Kamera, unter anderem für "Sex up" im Jahr 2005 oder den ZDF-Herzkino-Film "Zwischen den Zeiten" 2014. Seinen größten Kinoauftritt hatte er in Matthias Schweighöfers (35) Komödie "Der Nanny" im letzten Jahr. 2006 bis 2007 löste er Alexandra Neldel (40) in der beliebten Telenovela Verliebt in Berlin ab, die ebenfalls einmal bei GZSZ zu sehen war. Tim spielte bei ViB ihren Halbbruder "Bruno Lehmann".

Tim Sander
WENN
Tim Sander

Seit 2014 widmet der talentierte Künstler seine Aufmerksamkeit jedoch stärker der Musik. Mit seiner Indie-Pop-Band "Team Amateur" veröffentlichte er das Album "Feuer und Flamme". Als "T der Bär" versucht sich der kreative Kopf an einer Solo-Karriere. Mit beiden Projekten steht er beim Independent-Label "Rummelplatzmusik" unter Vertrag.

Promiflash

Große Emotionen zum GZSZ-Jubiläum. Schaut euch im angehängten Clip an, wie die Fans einst zur Kultserie kamen.