Der Scheidungs-Streit zwischen Amber Heard (30) und Johnny Depp (52) wird immer kurioser. Nachdem die beiden Bodyguards des Noch-Ehepaars behauptet hatten, es habe keine Schlägerei zwischen Johnny und Amber gegeben, hat sogar Amber selbst jetzt zugegeben, nie von einer Gewalt-Attacke gesprochen zu haben. Laut Aussage ihrer Leibwächter soll eher Amber selbst diejenige gewesen sein, die in der Vergangenheit des Öfteren ausgerastet ist. Hat Amber Heard etwa ein Aggressions-Problem?

Johnny Depp und Amber Heard
John Shearer/WireImage
Johnny Depp und Amber Heard

Die Anschuldigungen, die ihre Bodyguards gegen Amber erheben sind ziemlich heftig: Die Schauspielerin soll in der Beziehung mit Johnny immer wieder ausgerastet sein. Amber soll Wutanfälle bekommen, mit Flaschen geworfen und Johnny wiederholt beschimpft haben. Oft mussten sie die ausrastende Amber angeblich von Johnny losreißen, erklärten sie gegenüber TMZ. Jerry Judge und Sean Bett, die Leibwächter des inzwischen getrennten Paares, wollen sogar vor Gericht aussagen. Damit tragen sie wohl einen wichtigen Teil zur Aufklärung des brisanten Falls bei, denn es scheint ganz so, als hätte Amber ein ziemlich großes Aggressions-Problem.

Amber Heard mit ihrer angeblich von Johnny Depp zugefügter Verletzung
Splash News
Amber Heard mit ihrer angeblich von Johnny Depp zugefügter Verletzung

Sollten die Behauptungen der Personenschützer sich bewahrheiten, wirft das ein ganz neues Licht auf die Ehe der beiden Schauspieler. Offensichtlich können noch einige spannende Enthüllungen erwartet werden.

Amber Heard
Michael Wright/WENN.com
Amber Heard

Seht euch im folgenden Clip an, wie Amber und Johnny mit der Trennung umgehen.