Schon im letzten Jahr gab es große Verwirrung um den Blink-182-Gitarristen Tom DeLonge (40). Damals verkündeten seine Kollegen Travis Barker (40) und Mark Hoppus (44), dass er aus der Band aussteige, was dieser kurz darauf als Irrtum abtat. Jetzt ist es aber doch so weit: Tom DeLonge steht für die Rock-Truppe nicht mehr zur Verfügung - weil er sich der Suche nach Außerirdischen widmen möchte!

Tom DeLonge, Travis Barker und Mark Hoppus von Blink182
Getty Images
Tom DeLonge, Travis Barker und Mark Hoppus von Blink182

Gegenüber Mic.com verriet der Musiker, dass er kurz davor sei, ein Multimedia-Franchise namens "Sekret Machines" zu starten, das "unidentifizierten Luftphänomenen" auf den Grund gehen werde. Das Projekt umfasst Fiction-Bücher, Sachbücher, Dokumentationen und neue Musik, die Tom mit seiner zweiten Band, Angels & Airwaves, produziere. "Ich kann nicht alles machen", erklärte der 40-Jährige, "ich kann nicht neun Monate im Jahr auf Tour sein und gleichzeitig genug Zeit für diese Enormität, der ich mich verschrieben habe, haben."

Tom DeLonge bei einem Konzert mit seiner Band Angels and Airwaves
WENN
Tom DeLonge bei einem Konzert mit seiner Band Angels and Airwaves

Die Frage, ob außerirdisches Leben existiert oder nicht fasziniert den Gitarristen so sehr, dass er dafür seine Blink-182-Karriere hintenan stellt, vielleicht sogar komplett beendet. "Es gab schon mehrere hunderttausende Augenzeugenberichte. Wissenschaftler analysieren Spurenbeweise überall auf der Welt. Events passieren am Boden. Es ist überall um uns herum. Ich weiß von Dingen, über die ich nicht reden kann", führte Tom DeLonge seine Leidenschaft weiter aus.

Tom DeLonge mit seiner Tochter Ava Elizabeth
WENN
Tom DeLonge mit seiner Tochter Ava Elizabeth

Man wird Tom DeLonge also nun eher in Form von Büchern und Dokus rund um Aliens verfolgen können. Ob er irgendwann doch wieder mit Travis und Mark auf der Bühne stehen wird, ist ungewiss.