Es klingt wie der Beginn eines Horrorfilms: Hollywood-Star Brittany Murphy (✝32) wurde im Dezember 2009 leblos in ihrem Haus in Los Angeles aufgefunden, nur ein halbes Jahr später findet man auch den Witwer Simon Monjack (✝40) tot in der Villa in den Hollywood-Hills. Aktuell ist das luxuriöse dreistöckige Anwesen unbewohnt. Das soll sich jetzt allerdings ändern. Das Haus, in dem beide Eheleute auf ähnliche Weise ums Leben kamen, steht zum Verkauf.

Brittany Murphys Haus in den Hollywood-Hills
Splash News
Brittany Murphys Haus in den Hollywood-Hills

Fünf Schlafzimmer, sechs Badezimmer, ein privater Kinosaal, ein Massage-Raum, ein Weinkeller und ein Infinity-Pool zu einem Preis von 18,4 Millionen Dollar erwarten die neuen Bewohner in der Villa in L.A., die Brittany Murphy einst von Britney Spears (34) abgekauft hatte. Die gruselige Vorgeschichte gibt's gratis dazu. Obwohl das Haus von Grund auf renoviert ist und der Preis nun obendrein um eine Million Dollar gesenkt wurde, gibt es offenbar noch keine Interessenten. Kein Wunder, denn der neue Eigentümer sollte lieber nicht an Geister glauben. Bis heute gibt der Tod des Ehepaares Rätsel auf.

Simon Monjack und Brittany Murphy
WENN
Simon Monjack und Brittany Murphy

2009 fand Brittanys Mutter Sharon Murphy ihre Tochter bewusstlos in der Dusche, alle Wiederbelebungsversuche der Sanitäter scheiterten. Zunächst ging man von einem Herzversagen aus, später wurde eine Lungenentzündung als offizielle Todesursache anerkannt. Nur wenige Monate darauf erleidet Brittanys Ehemann ein erschreckend ähnliches Schicksal. Wieder ist es Sharon Murphy, die den leblosen Körper in dem Haus findet. Die vermeintliche Todesursache von Simon Monjack: Herzversagen. Simon wurde am 27. Mai 2010 neben seiner Frau in Los Angeles beerdigt.

Brittany Murphys Grabstein im "Forest Lawn Memorial Park" in Glendale, Los Angeles
Splash News
Brittany Murphys Grabstein im "Forest Lawn Memorial Park" in Glendale, Los Angeles

Brittanys Vater Angelo Bertolotti hat seine ganz eigene Theorie zum Tod seiner Tochter. Er meint, seine Ex-Frau Sharon habe Brittany und Simon vergiftet, um die Alleinerbin des Vermögens der Schauspielerin zu werden. Bertolotti soll ein toxikologisches Gutachten in Auftrag gegeben haben, dass diese Theorie beweist. Offiziell bestätigt wurde dies bislang jedoch nicht.