Bringt diese Dokumentation ein wenig Licht ins Dunkel? Bis heute wirft der Tod von Brittany Murphy zahlreiche Fragen auf. Die Schauspielerin, die unter anderem in "Clueless" und "Sin City" mitwirkte, war im Dezember 2009 im Alter von nur 32 Jahren gestorben. Welche Umstände zu ihrem verfrühten Ableben geführt haben, konnte nie ganz geklärt werden. Nun soll eine zweiteilige Doku das Geschehene von Neuem aufrollen.

Der produzierende Sender HBO teilte mit, dass die Serie "über die Verschwörungstheorien und Überschriften hinausgehen und neue Interviews mit Menschen beinhalten [wird], die Brittany nahestanden". Die Darstellerin war in ihrer Dusche kollabiert und bewusstlos aufgefunden worden. Nachdem alle Wiederbelebungsversuche gescheitert waren, gaben die zuständigen Behörden zunächst Herzversagen als Todesursache an. In einem späteren Bericht wurde Brittanys Tod auf die falsche Einnahme von Medikamenten zurückgeführt. Nachdem nur fünf Monate später auch ihr Witwer Simon Monjack (✝40) unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen war, äußerte vor allem Brittanys Vater Zweifel an der offiziellen Erklärung der Todesumstände.

"Ich habe für diesen Film zugesagt, weil ich es für eine Schande halte, dass Brittanys vielversprechendes Leben und ihre Karriere von den Umständen ihres Todes überlagert wurden", erklärte Regisseurin Cynthia Hill ihre Zusage zu der Doku. Wann diese ausgestrahlt werden soll, steht derzeit noch nicht fest.

Brittany Murphy und Simon Monjack, 2008
Getty Images
Brittany Murphy und Simon Monjack, 2008
Brittany Murphy, "Clueless"-Star
Getty Images
Brittany Murphy, "Clueless"-Star
Brittany Murphy im Jahr 2008
ActionPress
Brittany Murphy im Jahr 2008
Werdet ihr euch die Dokumentation über Brittany anschauen?720 Stimmen
658
Ja, das interessiert mich total!
62
Nein, wahrscheinlich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de