Die Deutsche Fußballnationalmannschaft hat es geschafft: Sie stehen im Halbfinale der EM 2016! Der Sieg gegen Italien wäre aber beinahe in die Hose gegangen, denn aufgrund eines Handspiels von Jérôme Boateng (27) bekam die Squadra Azzurra einen Strafelfmeter, den sie auch versenkte. Ein Verlust der deutschen Elf wäre für Jérôme aber nicht nur deshalb schlimm gewesen: Seine Schwester Avelina verrät jetzt, dass ihr Bruder überhaupt nicht verlieren kann!

Weltmeister Jérôme Boateng
Tristar Media/WireImage
Weltmeister Jérôme Boateng

Die talentierte Sängerin, die jetzt selbst durchstarten will, erklärt in einem Interview mit der Bild am Sonntag, wie schwer es früher mit Jérôme werden konnte, wenn er ein Spiel verlor: "Er kann nicht verlieren! Wir haben früher oft in der Familie 'Mensch, ärgere dich nicht' gespielt. Es gab kein Mal, bei dem nicht die Figuren durch die Gegend geflogen sind oder jemand geweint hat." Und Avelina geht sogar noch weiter, denn auch als Gewinner sei ihr Bruder offenbar kein angenehmer Zeitgenosse gewesen: "Für mich ist er ein schlechter Verlierer und schlechter Gewinner. Wenn er gewonnen hat, hat er mir das tagelang unter die Nase gerieben, bis ich geweint habe."

Jerome Boateng beim EM-Spiel gegen die Ukraine
Hasan Bratic
Jerome Boateng beim EM-Spiel gegen die Ukraine

Da kann man wohl von Glück reden, dass der Profi-Kicker im Spiel gegen Italien noch die Nerven bewahrte und seinen Elfmeter nach 120 Spielminuten versenkte. Ob er die Italiener danach auch zum Weinen gebracht hat?

Avelina und Jérôme Boateng
Instagram / jeromeboateng
Avelina und Jérôme Boateng

Erfahrt im folgenden Video, mit welchem Musik-Superstar Jérôme Boateng gerade zusammenarbeitet.