Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro stürzte die niederländische Rennradfahrerin Annemiek van Vleuten am Sonntag mit ihrem Fahrrad und musste danach in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Die Sportlerin fiel bei der gefährlichen Abfahrt Vista Chinesa über ihr Lenkrad und war offenbar für eine Zeit bewusstlos. Jetzt gibt es Neuigkeiten über den Gesundheitszustand der Olympia-Teilnehmerin.

Annemiek van Vleuten bei den Olympischen Spielen 2016
Getty Images / Bryn Lennon
Annemiek van Vleuten bei den Olympischen Spielen 2016

Der niederländische Sportsender NOS Sport gab nun ein Update zu Annemiek. Dort heißt es: "Van Vleuten hat eine Gehirnerschütterung und drei kleine Frakturen an ihrer Wirbelsäule. Sie liegt auf der Intensivstation." Die Radrennfahrerin soll bei Bewusstsein sein und sprechen können. Die nächsten 24 Stunden verbringt Annemiek dennoch auf der Intensivstation.

Olympia Ringe in Rio
ActionPress
Olympia Ringe in Rio

In der Fernsehübertragung waren schlimme Bilder des Sturzes zu sehen. Die Zuschauer fürchteten schon, dass die Niederländerin sich wirklich ernsthafte Verletzungen zugezogen haben könnte.

Samir Ait Said mit Sanitätern nach seinem Unfall bei Olympia 2016
Getty Images / Antonin Thuillier
Samir Ait Said mit Sanitätern nach seinem Unfall bei Olympia 2016

Hoffentlich geht es Annemiek van Vleuten schon bald wieder besser und sie kann sich relativ schnell von dem Schock und den entstandenen Verletzungen erholen.

Bei den Olympischen Spielen 2016 gab es bereits mehrere schlimme Verletzungen. Samir Ait Said zum Beispiel verdrehte sich beim Turnen das Bein..