80.000 Euro für zwei Wochen "Arbeit"? Das klingt doch eigentlich nach einem super Deal! Nicht für Bauer sucht Frau Legende Schäfer Heinrich (49). Der lehnte kurzerhand das Mega-Angebot für seine Teilnahme am nächsten Dschungelcamp ab. Im Netz erhält er dafür viel Zuspruch, doch ist die Entscheidung am Ende einfach nur dumm?

Schäfer Heinrich, Ex-"Bauer sucht Frau"-Teilnehmer
Facebook / --
Schäfer Heinrich, Ex-"Bauer sucht Frau"-Teilnehmer

Schäfer Heinrich bleibt eisern. Ins Dschungelcamp will er auf keinen Fall einziehen. Er begründet seine Entscheidung damit, sich nicht zum Kasper machen zu wollen. Auf der anderen Seite muss der Einwand erlaubt sein, dass er sich vor mittlerweile acht Jahren schließlich auch bei "Bauer sucht Frau" beworben hat. Wenn er damals für die Liebe an einer RTL-Show teilgenommen hat, warum kann er es jetzt nicht auch für das Geld tun? Bei einem durchschnittlichen Jahresbruttoverdienst von rund 32.000 Euro in Deutschland, würde viele sicherlich nicht lange zögern.

Schäfer Heinrich in Berlin
Jacqueline Quintern / Future Ima / Action Press
Schäfer Heinrich in Berlin

Was sagt ihr dazu? Verdient Schäfer Heinrich für seine Entscheidung Respekt oder ist es einfach nur unüberlegt, soviel Geld abzulehnen?

Schaefer Heinrich von Bauer sucht Frau
Frank Müller / ActionPress
Schaefer Heinrich von Bauer sucht Frau

Wer hingegen angeblich sehr gerne in den Dschungel geht, erfahrt ihr im Clip am Ende des Artikels.

Charakterstark oder dumm? Hat Schäfer Heinrich richtig entschieden?

  • Er hat meinen vollen Respekt. Bei dieser Sendung sollte er nicht teilnehmen.
  • Wie kann man nur 80.000 Euro ablehnen? Absolut dumm!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 2.306 Er hat meinen vollen Respekt. Bei dieser Sendung sollte er nicht teilnehmen.

  • 376 Wie kann man nur 80.000 Euro ablehnen? Absolut dumm!