Acht Jahre ist es bereits her, dass Schäfer Heinrich (49) mit der RTL-Dokusopa Bauer sucht Frau bekannt wurde. Wenn es nach dem Kölner TV-Sender ginge, wäre der Sauerländer bald wieder regelmäßig auf dem Bildschirm zu sehen gewesen: Der Bauer war ein Wunschkandidat für das Dschungelcamp. Doch Heinrich lehnte ab - trotz Mega-Gage!

Schaefer Heinrich von Bauer sucht Frau
Frank Müller / ActionPress
Schaefer Heinrich von Bauer sucht Frau

Schäfer Heinrich hat sich seit langem einen Namen unter den ehemaligen Kandidaten der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" gemacht. Kein Wunder, dass RTL den 49-Jährigen als Teilnehmer für die nächste Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, die im Januar 2017 ausgestrahlt wird, verpflichten wollte. Aber Heinrich hat keine Lust auf Camping und Kakerlaken, der Bauer möchte lieber in Deutschland bleiben - obwohl ihm angeblich 80.000 Euro Gage angeboten wurden. "Ich mache mich nicht zum Kasper. Meine Mutter Johanna hätte mich für so einen Blödsinn vom Hof gejagt. Mit meinen Lämmchen habe ich genug Dschungel, da muss ich nicht nach Australien fahren", begründet Heinrich seine Absage gegenüber der Bild-Zeitung.

Schäfer Heinrich bei seiner Autogrammstunde in Berlin
Jacqueline Quintern / Future Ima / ActionPress
Schäfer Heinrich bei seiner Autogrammstunde in Berlin

Wer weiß: Vielleicht will Heinrich auch seine Freundin Sabrina ungerne so lange alleine lassen. Erst vor Kurzem hatte der Kult-Bauer die Krankenschwester aus Heidelberg als die Frau an seiner Seite vorgestellt. Die 30-Jährige ist die erste Freundin des Schäfers.

Schäfer Heinrich bei der Musicalpremiere Vom Geist der Weihnacht in Oberhausen
ActionPress
Schäfer Heinrich bei der Musicalpremiere Vom Geist der Weihnacht in Oberhausen