Der macht das wirklich! Jenke von Wilmsdorff (50) ist mit vier neuen Folgen seiner Reihe "Das Jenke-Experiment" zurück. Wieder einmal stellt sich der Reporter extremen Selbstversuchen und geht damit an sein Limit. Die erste Folge der neuen Staffel zeigt Jenke beim Experimentieren mit harten Drogen.

Jenke von Wilmsdorff im Drogenrausch
RTL / Jürgen Schulzki
Jenke von Wilmsdorff im Drogenrausch

Nachdem sich Jenke in einer Sendung vor über zwei Jahren bereits mit dem Thema Cannabis auseinandergesetzt und auch selbst zum Joint gegriffen hatte, nimmt er nun LSD, Ritalin und Ecstasy. Der 50-Jährige will herausfinden, wie sich ein LSD-Trip anfühlt, ob man ein Feier-Wochenende auf Ecstasy überstehen kann und ob man sich tatsächlich an nichts mehr erinnert, wenn man sich K.O.-Tropfen zuführt. Dabei wird Jenke stets von einem Drogenexperten der Freiburger Universität beaufsichtigt.

Jenke von Wilmsdorff vor seinem Drogen-Experiment
RTL / Jürgen Schulzki
Jenke von Wilmsdorff vor seinem Drogen-Experiment

Im Juli zeigte ProSieben einen ähnlichen Selbstversuch: Reporter Thilo Mischke nahm vor laufender Kamera LSD. Es wurde eine spezielle Technik angewandt, um den Zuschauern die Halluzinationen des Journalisten vor Augen zu führen. "Ihr macht hier gerade schlimme Experimente mit mir", gab der 35-Jährige damals in seinem Drogenrausch an.

Thilo Mischke im Studio bei Markus Lanz
gbrci / Future Image / ActionPress
Thilo Mischke im Studio bei Markus Lanz

Wie Jenke auf die chemischen Stoffe reagiert, könnt ihr heute Abend ab 21:15 Uhr bei RTL sehen. Teilt uns doch vorher noch in der Umfrage mit, was ihr über das Experiment denkt – zu extrem oder doch total spannend?

Jenke testet LSD, Ecstasy und Co. - Was haltet ihr von dem krassen Experiment?

  • Zu übertrieben, sowas sollte nicht im TV gezeigt werden
  • Das ist total spannend, ich finde das Experiment gut
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.513 Zu übertrieben, sowas sollte nicht im TV gezeigt werden

  • 2.232 Das ist total spannend, ich finde das Experiment gut