Snapchat, Instagram, Twitter – um mit Fans zu kommunizieren, wagen Stars heutzutage den Schritt in sämtliche soziale Plattformen, gönnen sich kaum eine Pause. Zu viel für Comedy-Braut Enissa Amani (32). Warum sie in den letzten Wochen kaum online war, verriet sie jetzt im Interview.

Enissa Amani bei der "SMS für dich"-Premiere in Berlin
Christian Marquardt / Getty Images
Enissa Amani bei der "SMS für dich"-Premiere in Berlin

Snapchat hier, Instagram-Story da – auch auf der Premiere des Kinofilms "SMS für dich" von Karoline Herfurth (32) hielt Enissa sämtliche Momente mit der Kamera fest. Klar, man muss sich schließlich zeigen. Und ihre Fans dürften bereits Entzugserscheinungen haben: "Ich mache ab und zu eine Art Social-Media-Detox. Ich habe das zum Beispiel gerade gemacht. Ich hab vom 22. Juli bis vor zwei Tagen nichts gepostet, habe mir einfach eine Sommerpause genommen", so die Brünette im Interview mit Promiflash. Doch was kann eine taffe Frau wie Enissa denn so aus dem Konzept bringen, dass sie kurzerhand das Handy liegen lässt? Ganz einfach: "Das ist ein unterbewusster Stress, den man hat. Ich glaube, das ist auch egal, ob man bekannt ist oder nicht. Man hat immer diesen Druck: 'Was ist da passiert. Muss ich noch etwas Neues posten?' Ich hab mir davon sechs Wochen Urlaub genommen." Und das wolle sie jetzt jedes Jahr so machen. Ihre Fans müssen sich also auf regelmäßige Ruhepausen einstellen.

Enissa Amani beim German Comedy Award
Mathis Wienand / Getty Images
Enissa Amani beim German Comedy Award

Doch auf ihre Follower kann sich die Iranerin trotzdem immer verlassen, wie sie erklärt: "Die Leute haben alle gefragt: 'Wo bist du, wo bleibst du? Wir vermissen dich' und das freut dich dann umso mehr, dass du so tolle Menschen hast, die nach dir fragen." Na, und wer weiß, vielleicht snappt und twittert sie dafür in den heißen Phasen umso mehr...

Enissa Amani mit Elbpanorama
Christian Augustin / Getty Images
Enissa Amani mit Elbpanorama

Auch bei "Fack ju Göhte 2" begeisterte Enissa vor der Kamera. Welche spannenden Klassenfahrt-Geschichten ihre Kollegen ausgepackt haben, seht ihr im Clip: