Die diesjährige Pariser Fashion Week wird Kim Kardashian (35) nicht so schnell vergessen. Der Grund dafür schockte vor einigen Tagen die Öffentlichkeit: Der Reality-Star wurde mitten in der Nacht Opfer eines Raubüberfalls. Einige Hinweise zur Klärung des Falles sind bei den Behörden inzwischen eingegangen. Doch bisher blieben die Ermittlungen erfolglos. Ein Überwachungsvideo sollte nun die Wende bringen. Allerdings entpuppt sich dieses jetzt als nutzlos.

Pascal Duvier und Kim Kardashian in Paris
Cyril Moreau / Bestimage / ActionPress
Pascal Duvier und Kim Kardashian in Paris

Eine Kamera, die am Haus gegenüber Kims Apartment installiert ist, sollte eigentlich Aufschluss über die Täter geben, doch dieser Plan ging leider nicht auf. Wie TMZ nun berichtet, sind die Männer auf der Aufnahme zwar zu sehen, das jedoch nur als verschwommene Spiegelung auf einer Glasfläche. Die Gesichter sind nicht zu erkennen. Man sieht lediglich, wie sie vom Tatort auf Fahrrädern fliehen.

Kim Kardashian auf der "Balenciaga Modenschau" während der Pariser Fashin-Week
Action Press/ Swan Gallet/WWD/REX/Shutterstock
Kim Kardashian auf der "Balenciaga Modenschau" während der Pariser Fashin-Week

Nichtsdestotrotz gibt die Polizei die Hoffnung nicht auf. Sie sind überzeugt davon, die Verbrecher zu fassen. Mehr zu der schrecklichen Tat erfahrt ihr im Clip.

Kanye West und Kim Kardashian
Jackson Lee / Splash News
Kanye West und Kim Kardashian