Mittlerweile ist sie schon 25.000 Euro wert! Mit ihrer Versteigerungsaktion hat Saskia Atzerodt in den vergangenen Wochen für jede Menge Trubel gesorgt. Denn über eine Escort-Firma können die Fans des Playmates Gebote für eine gemeinsame Nacht abgeben. Die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin teilt ihren Fans nun voller Stolz mit, dass ihr Wert nun bereits gestiegen ist.

Saskia Atzerodt, Playmate 2016
Instagram / saskia_atzerodt_playmate
Saskia Atzerodt, Playmate 2016

Saskia Atzerodt ist mit ihrer Auktion bei einem Escort-Service nicht nur auf positives Feedback gestoßen und beantwortet ihren Fans auf YouTube daher aktuell alle offenen Fragen. Dabei gibt sie ihren Followern auch ein aufregendes Update: "Es gibt schon ein Gebot über 25.000 Euro von einem Münchener Unternehmer. Ich habe schon mit ihm telefoniert, er scheint ein sympathischer Gentleman zu sein. Ob er der Höchstbietente bleibt, wird sich zeigen", berichtet das Model voller Stolz. Die Startsumme ist also bereits um 5.000 Euro gestiegen. Bis 27.10. können alle Interessierten noch weiter bieten.

Saskia Atzerodt in Unterwäsche
Instagram / saskia_atzerodt_playmate
Saskia Atzerodt in Unterwäsche

Trotzdem stellt Saskia ein für alle Mal klar, dass ihr der finale Betrag eigentlich völlig egal ist: "Es geht mir nicht um das Geld! Es geht mir darum, einem Fan zu ermöglichen, mal ein Playmate zum Anfassen zu haben", erklärt sie ihre Beweggründe für die Versteigerung. Die Frage, wie weit die Blondine mit dem Höchstbietenten tatsächlich gehen wird, lässt sie allerdings unbeantwortet.

Saskia Atzerodt
Instagram / saskia_atzerodt_playmate
Saskia Atzerodt

Schaut euch im Clip an, was Saskias Exfreund Nico Schwanz (38) von ihrem Projekt hält.