Mit ihren sympathischen Auftritten bei der einwöchigen Kanada-Reise haben Prinz William (34) und Herzogin Kate (34) gemeinsam mit ihren putzigen Kids Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) alle verzaubert. Doch nicht nur die Fans kamen auf ihre Kosten. Auch die kleine Familie scheint den Trip rundum genossen zu haben. Vor allem der Nachwuchs hatte seinen Spaß, durfte sogar an einer Kinderparty teilnehmen. Doch das war nicht alles. Denn wie jetzt herauskam, waren George und Charlotte auch ganz alleine unterwegs – natürlich mit ihrer Nanny!

Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in Kanada
Splash News
Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in Kanada

Während ihre Eltern offizielle Termine wahrnahmen und dabei mitunter wieder das Kind in sich entdeckten, machten die Mini-Royals Ausflüge mit Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo. Sie besuchten eine Farm für Kinder sowie einen Freizeitpark und gingen auf Entdeckungstour an einen Strand in der Nähe von Victoria. Eine Frau, die den kleinen Prinzen und seine Schwester beim Spielen im Park erspähte, berichtete gegenüber Times Colonist: "Das war ein spezielles Erlebnis für mich. Sie waren einfach nur zwei Kinder im Park."

Prinz George und seine Schwester Prinzessin Charlotte in Kanada
Hussein/SilverHub / ActionPress
Prinz George und seine Schwester Prinzessin Charlotte in Kanada

Schön zu wissen, dass sich das Geschwisterpaar in Kanada herrlich amüsiert hat! Papa William plauderte aber aus, dass die Zeitverschiebung seinen Kindern ganz schön zugesetzt habe. "Der Jetlag ist ein bisschen interessant, seit wir zurück sind." Die Kleinen hatten wohl Probleme, sich zu Hause wieder einzugewöhnen.

Prinzessin Charlotte auf der "children's party" in Victoria
Getty Images
Prinzessin Charlotte auf der "children's party" in Victoria

Im folgenden Video erfahrt ihr von ein paar besonderen Extrawünschen von Kate und William während ihrer Kanada-Reise.