Langsam aber sicher kommt immer mehr Licht ins Dunkel: Seit dem Raubüberfall auf Kim Kardashian (35) in Paris stellen sich massig Fragen zu der Tatnacht. Während immer wieder spekuliert wird, was genau passiert sein könnte, gibt es nun neue Details, die durch ein Überwachungsvideo belegt werden – und nun auch online für jeden sichtbar sind.

Kim Kardashian bei Givenchy auf der Pariser Fashion Week
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kim Kardashian bei Givenchy auf der Pariser Fashion Week

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober gegen 02:30 Uhr filmt eine Kamera des gegenüberliegenden Gebäudes die Eingangstür des Kardashian-Appartements. US Magazine hat jetzt das Videomaterial der Kamera online veröffentlicht. Darauf zu sehen: Die Räuber und die genauen Uhrzeiten. Demnach sind drei der fünf Täter mit dem Fahrrad unterwegs, zwei zu Fuß, alle haben dabei eine Kapuze auf, so dass ihre Gesichter nicht zu erkennen sind.

Kim Kardashian mit ihrem Bodyguard Pascal Duvier in Paris
CYRIL MOREAU / BESTIMAGE / ActionPress
Kim Kardashian mit ihrem Bodyguard Pascal Duvier in Paris

Der Überfall hat offenbar unglaubliche 49 Minuten gedauert – fast eine Stunde also, in denen Kim um ihr Leben bangen musste. Was während dieser Zeit in ihr vorgegangen sein muss, kann man nur erahnen.

Kim Kardashian auf einem "Harper's Bazaar"-Event in New York
Getty Images/ Dimitrios Kambouris
Kim Kardashian auf einem "Harper's Bazaar"-Event in New York

Auf dem Video lässt sich auch erkennen, dass einer der Männer, der mit dem Fahrrad unterwegs war, ein Beutestück verliert – wohl die Kette, die nach dem Überfall am Straßenrand gefunden wurde. Da die Aufnahmen aber von recht schlechter Qualität sind, wurde von den Behörden schon vor Tagen bestätigt, dass das Material zur Täterfindung nutzlos sei.