Mit "Big Big World" sang sich die Schwedin Emilia Mitiku (38) in die Herzen ihrer Fans. Mit gerade einmal 19 wurde sie über Nacht zum Megastar. Doch das Showbusiness ist ein hartes Pflaster, gerade wenn man eine junge Frau ist. Im Promiflash-Interview verrät Emilia jetzt, wie sie Sexismus in der Musikbranche empfindet und was sie dagegen tut.

Emilia Mitiku mit ihrer Band
Facebook/Emilia Mitiku
Emilia Mitiku mit ihrer Band

"Es ist eine Industrie, der Name an sich ist schon sehr heftig. Ich denke, als weiblicher Singer-Songwriter muss einem immer bewusst sein, dass es Menschen gibt, die denken, man könne keine Musik schreiben, weil man eine Frau ist." Deshalb umgebe sich Emilia nur mit positiven Menschen, die nicht so rückschrittlich denken, wie sie Promiflash verrät. "Man muss einfach weiterkämpfen. Jeder Tag ist es eine Erinnerung daran, dass wir Frauen immer an unserer Emanzipation arbeiten müssen."

Emilia Mitiku, "Big Big World"-Interpretin
Facebook/Emilia Mitiku
Emilia Mitiku, "Big Big World"-Interpretin

Mit ihrem neuen Album "So Wonderful" beweist die Schwedin, wie erfolgreich Frauen sein können. Mit ihrem melodischen "Vintage Pop" wickelt sie die Musikwelt immer noch um den Finger. Und Fans können sich auf die Konzerte der Sängerin freuen, dort wird sie nämlich weiterhin ihren Hit "Big Big World" performen.

Emilia Mitiku, Sängerin
Facebook/Emilia Mitiku
Emilia Mitiku, Sängerin

Noch mehr 90er-Stars für euch: So sehen die Zwillinge aus Full House heute aus: