Nachdem erst Anfang des Jahres Anklage gegen Mark Salling (34) wegen des Besitzes von Kinderpornografie erhoben wurde, gibt es nun erneut negative Schlagzeilen um den ehemaligen Glee-Darsteller. Berichten zufolge, erhebt jetzt eine Frau schwere Vorwürfe gegen den Schauspieler: Er soll sie vergewaltigt haben.

Mark Salling bei einem Event in Los Angeles
Tommaso Boddi/Getty Images
Mark Salling bei einem Event in Los Angeles

Wie TMZ berichtet, handelt es sich um einen Vorfall, der bereits vier Jahre zurückliegt. Doch erst jetzt sei die 22-jährige Frau, deren Namen nicht öffentlich gemacht wurde, zur Polizei gegangen. Den Beamten habe sie demnach erzählt, dass Mark und sie damals bereits seit mehreren Monaten zusammen waren und in ein Hotelzimmer gegangen seien, um Sex zu haben. Aber kurz darauf habe sie ihre Meinung geändert, und "Nein, ich kann es nicht" gesagt, heißt es im Polizeibericht. Doch der Schauspieler habe nicht von ihr abgelassen und sie vergewaltigt.

Mark Salling auf dem Weg ins Gericht im Juni 2016
Frederick M. Brown/Getty Images)
Mark Salling auf dem Weg ins Gericht im Juni 2016

Es ist nicht das erste Mal, dass es solche Vorwürfe gegen den ehemaligen TV-Star gibt. Bereits 2013 hatte seine Ex-Freundin Roxanne Gorzela ihn bezichtigt, sie zu ungeschütztem Sex gezwungen zu haben und ihr gegenüber gewalttätig geworden zu sein. Diese bekam vor Gericht damals 2,7 Millionen Dollar zugesprochen, die Marks Versicherung an sie zahlen musste. Ob der Schauspieler auch wegen den neuen Vorwürfen angeklagt wird, prüft derzeit die Staatsanwaltschaft.

Mark Salling im Viper Room in Hollywood
Vivien Killilea/Getty Images
Mark Salling im Viper Room in Hollywood