Die offizielle Todesursache steht fest. Nach dem tragischen Schicksal von Serienliebling Cory Monteith (†31) im Jahr 2013 musste sich die Glee-Fangemeinde nun von einem weiteren einstigen Idol verabschieden. Mark Salling (†35), der im März sein Strafmaß wegen seines Vergehens der Kinderpornografie erfahren hätte, beging am 30. Januar Selbstmord: Jetzt gab der Gerichtsmediziner des L.A. County bekannt, woran genau der Schauspieler starb.

Ersticken durch Erhängen, so lautet laut TMZ der Befund im Autopsiebericht, der zugleich auch bestätigt, dass es sich um Suizid und nicht etwa um einen Tod durch Fremdeinwirkung handelt. Der Fall sei damit abgeschlossen. Die Polizei hatte Marks Körper in den frühen Morgenstunden in Sunland, einem abgelegenen und von Drogenabhängigen rege besuchten Gebiet von Los Angeles geborgen. Weil der Ex-TV-Star zuvor als vermisst gemeldet worden war, hatten die Beamten das Nummernschild seines vor Ort entdeckten Autos geprüft und so schnell die Identität des Toten erfahren können. Der Fundort sei zudem nach einem Abschiedsbrief durchsucht worden, gefunden wurde aber nichts.

Während Marks Familie trotz seiner kriminellen Aktivitäten um ihn trauert, stellt sein Tod viele seiner ehemaligen Hollywood-Weggefährten vor ein Dilemma. Marks Ex-Freundin Naya Rivera (31) bewahrt wohl ganz bewusst Stillschweigen, andere ehemalige "Glee"-Kollegen des 35-Jährigen fanden dagegen doch einen Weg, öffentlich mit seinem Suizid umzugehen.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Mark Salling bei einem Screening von "Glee", 2009
Getty Images
Mark Salling bei einem Screening von "Glee", 2009
Mark Salling im Juni 2010
Getty Images
Mark Salling im Juni 2010
Mark Salling und Naya Rivera im Jahr 2010
Getty Images
Mark Salling und Naya Rivera im Jahr 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de