36.000 Euro sind eine Menge Geld. So viel erhält Saskia Atzerodt, nachdem sie sich öffentlich versteigert hat. Was sie mit dem Geld anstellen wird, hat sie noch nicht verraten. Nur eines scheint sicher, neue Brüste lässt sie sich wahrscheinlich nicht machen.

Dieses Foto von sich veröffentlichte Saskia Atzerodt im November auf ihrem Facebook-Account
Facebook / Saskia Atzerodt
Dieses Foto von sich veröffentlichte Saskia Atzerodt im November auf ihrem Facebook-Account

Das Playmate hat sich ihre Oberweite bereits im Sommer 2016 straffen lassen. Für ihre Karriere als Playmate hat sie die Operation aber nicht durchgezogen, denn auch ohne neuen Vorbau schaffte es die Ex von Nico Schwanz (38) in den Playboy und sogar zum Playmate des Monats Juli 2016. Aber warum hat sie sich ihren Busen dann machen lassen? Promiflash hat sie es exklusiv verraten.

Saskia Atzerodt veröffentlichte dieses Foto von sich im November 2016 auf Facebook
Facebook / Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt veröffentlichte dieses Foto von sich im November 2016 auf Facebook

Lachend erzählt sie: "Ja, ich habe mir meine Möpse gemacht. Einfach aus dem Grund, weil ich mich einfach nicht mehr wohlgefühlt habe." Grund für das Unwohlsein der blonden Männerfantasie ist ihr Gewichtsverlust. Lange bevor Saskia beim Bachelor teilgenommen hat, nahm sie ganze 23 Kilogramm ab. Klar, dass sich bei einem so enormen Gewicht, nicht alles automatisch zurückbildet und auch das Bindegewebe nachlässt.

Saskia Atzerodt und Anne Wünsche im November 2016 auf einem Bild bei Facebook
Facebook / Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt und Anne Wünsche im November 2016 auf einem Bild bei Facebook

Was Saskia Promiflash noch alles zu ihrem Eingriff verraten hat, seht ihr in unserem Video.