Endlich ist Nico Rosbergs (31) großer Traum in Erfüllung gegangen: Der Formel-1-Rennfahrer sicherte sich gestern den Weltmeister-Titel! Neben Michael Schumacher (47) und Sebastian Vettel (29) ist er jetzt der dritte deutsche Fahrer, der in der Königsklasse des Motorsports den Titel gewinnen konnte. Mit einem rührenden Video bedankte sich Nico jetzt bei seinen größten Fans und Unterstützern – seinen Eltern!

Keke Rosberg mit seinem Sohn Nico Rosberg 2014
Andrew Hone / Getty Images
Keke Rosberg mit seinem Sohn Nico Rosberg 2014

Auf Facebook teilte der frischgebackene Weltmeister ein emotionales Erinnerungsvideo, mit dem er sich bei seinen Eltern für die große Unterstützung bedankte. Der rührende Zusammenschnitt zeigt die ersten Trainingsmomente des sechsjährigen Nicos in einem seiner ersten Gokarts. Liebevoll wird er von seinem Vater, dem Finnen Keke Rosberg (67), der 1982 selbst Weltmeister wurde, unterstützt und angefeuert. Schon damals war der kleine Nico schnell unterwegs, wie die Aufnahmen zeigen. Und auch über Bestzeiten freute sich der Profirennsportler schon im zarten Alter von sechs Jahren! Untermalt wird der Clip mit dem gefühlvollen Song "Thinking Out Loud" von Ed Sheeran (25). "Danke, Mama und Papa", kommentierte Nico das Video. Eine schönere Geste kann es für Eltern kaum geben!

Nico Rosberg mit seiner Frau Vivian in Abu Dhabi
Lars Baron/Getty Images
Nico Rosberg mit seiner Frau Vivian in Abu Dhabi

Nico hat sich diesen Höhepunkt seiner Karriere verdient: Seit sieben Jahren schaffte es der Wiesbadener immer unter die Top Ten der besten Formel-1-Fahrer. 2014 und 2015 schrammte er ganz knapp am großen Titel vorbei. Kein Wunder also, dass die Freude über den Gewinn der Weltmeisterschaft jetzt umso größer ist! Diesen unglaublichen Erfolg wird Nico sicher mit den Menschen feiern, die ihn schon seit Beginn seiner Karriere begleiten, seiner Familie!

Nico Rosberg nach dem Gewinn des Weltmeistertitels
Mark Thompson/Getty Images
Nico Rosberg nach dem Gewinn des Weltmeistertitels

Wie ausgelassen Nico den Titel feierte, seht ihr hier: