Normalerweise sprechen Sami Slimani (26) und seine Schwestern Lamiya (29) und Dounia in ihren YouTube-Videos über Lifestyle, Make-up oder Reisen. Damit erreichen sie Millionen junger Follower, die ihre Botschaften begeistert aufnehmen. Diesen Einfluss als sogenannte "Influencer" nutzen die Slimanis nun, um auf den Krieg in Syrien aufmerksam zu machen. Außerdem appellieren die Geschwister an ihre Kollegen, es ihnen gleich zu tun.

Der Krieg in Syrien erschüttert die Menschen weltweit: Unzählige Zivilisten ließen bei Bombenangriffen ihr Leben, die Stadt Aleppo liegt in Schutt und Asche, aktuell sind dort zehntausende Menschen eingeschlossen. Um Aufmerksamkeit für die Katastrophe zu schaffen, nutzen die Slimanis ihre große Reichweite für ernste Botschaften an ihre Fans. Lamiya Slimani wolle nicht mehr wegschauen, sagte sie der Bild: "Es ist die Realität. Wenn man schon einen großen Einfluss hat, ist es die Aufgabe eines jeden Influencers, nicht nur über Verlosungen zu sprechen und über das ach so tolle Leben, sondern darauf aufmerksam zu machen."

Der wohl bekannteste des einflussreichen Geschwister-Trios ist Lifestyle-Blogger Sami Slimani: Seine Tweets über Hilfsaktionen für Syrien und Spendenmöglichkeiten erreichen fast 700.000 Follower. Er sieht jetzt alle Influencer in der Pflicht: "Die Möglichkeiten sind groß, um auf die Umstände aufmerksam zu machen und die Menschen aufzurufen, zu spenden und zu helfen." Bei den Slimani-Followern kommen die Botschaften gut an: Dounia berichtete, dass ihre Follower viel Anteilnahme zeigen und die Postings selbst weiter verbreiten würden. "Je mehr Leute davon erfahren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich etwas verändern kann", so die YouTuberin.

Eine große Spendensammlung war die "Ein Herz für Kinder"-Gala: Für Hilfsprojekte kamen über 18 Millionen Euro zusammen – mehr erfahrt ihr im Videoclip.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de