Als zweifache Oscar-Preisträgerin musste Jodie Foster (54) in der Vergangenheit lernen, auch mit den Schattenseiten ihres Erfolgs umzugehen. Vor mehr als 30 Jahren wurde sie von John Hinckley, einem besessenen Fan, gestalkt und mit Briefen überhäuft. Dieser verübte 1981 dann das Attentat auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, um die Aufmerksamkeit der Schauspielerin zu gewinnen. Erst im September wurde er nach 35 Jahren Sicherheitsverwahrung aus der Psychiatrie entlassen. Doch damit nicht genug: Im Moment lauert Jodie Foster schon wieder ein irrer Stalker auf!

Bei dem Verfolger soll es sich um eine Frau namens Celine Martelleur handeln, die wiederholt auf dem Anwesen von Jodie und ihrer Ehefrau Alexandra Hedison (47) auftauchte, wie TMZ berichtete. Auch während Dreharbeiten soll sie die "Panic Room"-Darstellerin nicht in Ruhe gelassen haben. Laut Alexandra gestand sie ihr immer wieder ihre Liebe, vor allem via E-Mail. "Ich bin noch bis nächsten Monat in Toronto. Ich bin hier und meide die Polizei. Jodie ist jede Minute in meinen Gedanken", hieß es in einer der Nachrichten.

Am 9. Dezember klingelte der obsessive Fan an der Tür des Ehepaars. Auf die Frage, wer da sei, meldete sich eine weibliche Stimme: "Celine. Du solltest wissen, wer das ist." Mittlerweile hat Alexandra eine einstweilige Verfügung erwirkt, nach der sich die Stalkerin Jodie und ihren zwei Kindern nur noch bis auf 90 Meter nähern darf.

Dass Stalking kein Kavaliersdelikt ist, mussten auch andere Stars am eigenen Leib erfahren. Wie Ex-Bachelor-Kandidatin Denise damit umgeht, seht ihr im folgenden Video:

Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills
Getty Images
Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de