Maria Hering (29), Ex-Freundin von Selfmade-Millionär Bastian Yotta (40), ist bisher eigentlich als Busenwunder in Erscheinung getreten. Ihr Dekolleté ist stets prall gefüllt. Doch das war offensichtlich nicht immer so. Im Promiflash-Interview verrät die hübsche Blondine, dass sie früher schlimm gemobbt wurde – wegen zu kleiner Brüste!

Es ist tatsächlich kaum zu fassen, aber Maria litt als Jugendliche wirklich unter ihrer Oberweite. "Ich bin damals zur Welt gekommen mit ganz wenig, also wirklich AA. Da hat überhaupt kein BH gepasst, ich war schon stolz, wenn überhaupt irgendein Push-up-BH gepasst hat", gesteht sie im Gespräch mit Promiflash. Ihr kleiner Busen rief fiese Kommentare ihrer Mitschüler hervor: "Kinder können hart sein – ich wurde auch in der Schule gehänselt von den Jungs, die so nette Begriffe wie 'BMW – Brett mit Warzen' und so was gesagt haben, da kann ich mich noch ganz gut dran erinnern."

Die neue BFF von Sophia Wollersheim (29) ließ sich von diesen Reaktionen aber nicht entmutigen. Im Gegenteil! "Da habe ich mir irgendwann geschworen: ‘Leute, das sagt ihr nicht mehr zu mir. Ich werde mal richtig weiblich werden und ich werde eine ganz tolle Oberweite haben.’ Und ich hab ja schon mit 18 meine erste Brustvergrößerung gehabt." Inzwischen hat sich Maria die Brüste zwar sogar wieder verkleinern lassen, aber unter Komplexen leidet sie nun ganz sicher nicht mehr.

Schaut euch im folgenden Clip an, wen Marias Ex Bastian nach der Trennung im Sommer vernascht hat.

Maria Hering am Strand in Miami BeachSplash News
Maria Hering am Strand in Miami Beach
Maria Hering, Reality-StarInstagram / mariahering_
Maria Hering, Reality-Star
Sophia Wollersheim und Maria Hering auf einer Halloween-Party in MiamiInstagram/mariahering_
Sophia Wollersheim und Maria Hering auf einer Halloween-Party in Miami


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de