Seit mittlerweile vier Jahren begeistert die Scripted-Reality-Soap Köln 50667 unzählige Zuschauer. In über 1000 Folgen wurde gelacht, geweint, gefeiert und gestritten. Doch genauso wie packende Geschichten und spannende Charaktere gehören auch ständige Darstellerwechsel zum Serienalltag. Den bislang wohl dramatischsten Ausstieg aus der Seifenoper legte Iris Aschenbrenner hin. Sie erlitt in ihrer Rolle als Inka Teubert den Serientod und macht ein Comeback somit unmöglich. Doch bereut sie diese Entscheidung mittlerweile?

"Meinen Serientod bei Köln bereue ich gar nicht. Ich bin sehr sehr froh. Es war eine tolle Zeit, mit tollen Kollegen", verrät die hübsche Blondine im Interview mit Promiflash. Ihre Figur Inka starb bei einem schweren Autounfall. Für einen endgültigen Ausstieg aus der Serie entschied sich Iris dabei ganz bewusst. "Alles im Leben hat seine Zeit und ich brauche auch immer wieder eine Abwechslung. [...] Ich wollte gern etwas anderes machen. Vielleicht auch etwas, was noch besser zu mir passt."

Neben ihrem eigenen Style-and-Travel-Blog, für den sie regelmäßig verschiedenste Länder bereist und neue Modetrends entdeckt, will der Serien-Star auch der Fernsehlandschaft weiterhin treu bleiben. "Ich möchte gern mehr Spielfilme [machen], mehr in diese Richtung, vielleicht ein bisschen was mit Moderation." Dafür geht Iris auch fleißig zu Schauspiel-Castings. Ihren Fans wird die sympathische Power-Frau also in jedem Fall auch in Zukunft treu bleiben.

Wie heftig die Reaktionen der Fans auf den Serientod waren, könnt ihr euch im folgenden Clip anschauen.

Iris Julia Aschenbrenner, SchauspielerinFacebook/Iris Julia Aschenbrenner
Iris Julia Aschenbrenner, Schauspielerin
Iris Aschenbrenner, deutsche SchauspielerinFacebook/ Iris Julia Aschenbrenner
Iris Aschenbrenner, deutsche Schauspielerin
Iris Aschenbrenner, Reality-StarFacebook / Iris Julia Aschenbrenner
Iris Aschenbrenner, Reality-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de