Fan-Hate wegen einer Grufti-Rolle? Von 2007 bis 2010 gehörte Schauspielerin Sarah Tkotsch (28) zum Hauptcast von Deutschlands erfolgreichster Vorabendserie GZSZ. Doch während Soap-Kolleginnen wie Janina Uhse (27) und Anne Menden (31) auf Bewunderung bei den Fans stoßen, erntete Sarah überwiegend Kritik – und wurde in der Öffentlichkeit sogar mehrfach beleidigt.

Sarah Tkotsch, Ex-GZSZ-Star
WENN
Sarah Tkotsch, Ex-GZSZ-Star

In ihrer Rolle des melancholischen Gothic-Teenies "Lucy Cöster" bediente Sarah nicht das typische Image einer strahlenden Soap-Beauty. Besonders ihre rollentypische Aufmachung – wie die schwarze Kleidung und das düstere Make-up – kam bei einem Großteil der Zuschauer gar nicht gut an. "Also, da hieß es jetzt nicht so oft: ‘Ich wäre gern so hübsch wie du.’ Ich habe eher auf der Straße gehört: ‘Hey, du bist ja gar nicht so hässlich wie im Fernsehen'", erzählte Sarah gegenüber Promiflash. Anscheinend können manche Zuschauer nicht zwischen Seriencharakter und Schauspieler unterscheiden.

Sarah Tkotsch, Ex-GZSZ-Star
WENN
Sarah Tkotsch, Ex-GZSZ-Star

Doch die hübsche Brünette sieht diese Reaktionen sogar äußerst positiv. Denn als "Lucy" bediente sie einen ganz speziellen Zuschauerkreis. "Von daher haben sich, glaube ich, eher Mädchen mit der Figur identifiziert – mit der Außenseiterfigur, die ich da gespielt habe." Noch heute bekommt Sarah zahlreiche Briefe verzweifelter Mädchen, die sich ihr anvertrauen. Davon inspiriert veröffentlichte sie 2012 den Ratgeber: "Ich bin dagegen und das aus Prinzip – Überlebenstipps für die Pubertät: Der Survival-Guide für Teenager".

Sarah Tkotsch, Schauspielerin und Synchronsprecherin
WENN
Sarah Tkotsch, Schauspielerin und Synchronsprecherin

Ob ihre ehemalige Kollegin Janina Uhse sie gern wieder am Soap-Set hätte, erfahrt ihr im folgenden Video.