Damit hat am gestrigen Abend wohl niemand gerechnet! Gina-Lisa Lohfink (30) musste nach dem elften Tag im australischen Busch das Dschungelcamp verlassen. Mit ihrer überraschend ruhigen Art hat sie den Zuschauern offenbar nicht genug Gesprächsstoff geliefert, schließlich hielt sie sich im Vergleich zu ihrem Party-Image am Lagerfeuer ziemlich zurück. Bei der Verabschiedung von ihren Tropen-Kumpanen verfiel das It-Girl dann aber doch wieder in alte Muster und polterte munter drauf los.

Erst gestern wurden die Promi-Camper für ihre zahlreichen Regelverstöße bestraft und mussten daraufhin 15 Luxusgegenstände abgeben. Nach ihrem Exit offenbarte Gina-Lisa dann, dass sie eine der "kriminellen" Busch-Bewohner war. Denn obwohl alle Stars ihre Zigaretten abgeben mussten, zaubert das It-Girl plötzlich einen Glimmstängel aus einem Versteck hervor: "Einmal Ghetto, immer Ghetto. Die letzte rauche ich jetzt mit euch! Die Zigarette habe ich von Nicole bekommen und habe sie nicht zurückgegeben", gibt sie frech zu.

Obwohl Gina-Lisa damit noch mal für einen echten Lacher sorgt, ist sie angesichts ihres Rauswurfes zutiefst enttäuscht. "Das hätte ich nicht gedacht. Ich möchte mal gern den Grund wissen. Was habe ich falsch gemacht", fragt sie verzweifelt im Dschungel-Telefon. Vielleicht hat die 30-Jährige ja dann bei der Reunion-Show genau analysiert, warum die Zuschauer nicht ausreichend für sie angerufen haben.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de