Schlechte Zeiten für die Trump-Töchter! Nachdem bereits Ivanka Trump (35) beruflich unter der Abneigung mancher Menschen gegenüber ihrem Vater Donald Trump (70) zu leiden hatte, wurde jetzt seine jüngere Tochter Tiffany Trump (23) mit Ausgrenzung bestraft. Während der Show von Philipp Plein (39) bei der New Yorker Fashion Week wollte niemand neben ihr sitzen. Dem Designer gefiel das allerdings gar nicht und verteidigte die Präsidententochter!

Tiffany Trump, Tochter von Donald Trump
Twitter / Christina Binkley
Tiffany Trump, Tochter von Donald Trump

Eigentlich sollten zwei Fashion-Designer neben Tiffany Platz finden – die Sitze neben ihr blieben allerdings den ganzen Abend unberührt! Da die beiden offensichtlich nichts von dem 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten halten, wollten sie laut TMZ auch nichts mit seiner 23-jährigen Tochter zu tun haben. Philipp konnte das jedoch nicht verstehen und empfand die Behandlung als absolut ungerecht! Der Grund: Trump zu hassen, sei ihr gutes Recht, aber Tiffany nur dafür zu hassen, weil sie seine Tochter ist, sei einfach abscheulich.

Tiffany Trump, ehemalige Praktikantin bei Vogue
Astrid Stawiarz/Getty Images for Vivienne Tam
Tiffany Trump, ehemalige Praktikantin bei Vogue

Was Trump wohl zu diesem Verhalten sagen würde? Seine ältere Tochter Ivanka hat er bereits auf Twitter verteidigt, nachdem sich Kaufhäuser zum Boykott ihrer Kollektionen entschieden hatten. Was haltet ihr von dem Verhalten der Gäste, die nicht neben Tiffany sitzen wollten? Stimmt in der Umfrage ab.

Tiffany und Donald Trump
MANDEL NGAN/AFP/Getty Images
Tiffany und Donald Trump

Auch Richard Gere (67) hat nicht viel für den neuen Präsidenten übrig. Seht im Video seine Einstellung zu einem Treffen der beiden.