Die Nachricht über George Michaels (✝53) Tod erschütterte Ende letzten Jahres nicht nur die Musikbranche. Durch eine Autopsie wurde kürzlich die genaue Todesursache bekannt. Fast drei Monate nach seinem plötzlichen Tod könnte der Sänger jetzt endlich seine letzte Ruhe finden. Das innige Verhältnis zu seiner geliebten Mutter Lesley ist der Grund, warum George neben ihr beigesetzt werden wollte. Jetzt wurde bekannt, wann die Beerdigung angeblich stattfinden und wie die Zeremonie aussehen soll.

Wie Mirror berichtet, soll der Brite am Muttertag (26. März) auf dem Highgate Friedhof in London bestattet werden. Dieser Ort habe in Georges Herzen einen ganz besonderen Platz gehabt. Er habe dort viel Zeit verbracht, um mit seiner geliebten Mama zu sprechen, verriet eine Quelle. Georges Schwester Melanie soll die Zeremonie im Moment organisieren. Dabei würde die Familie auf eine vertraute und intime Atmosphäre Wert legen.

Im Rahmen der Trauerfeier wird wahrscheinlich auch das ehemalige Spice Girl Geri Halliwell (44) eine Rede halten. Die Sängerin war eine der engsten Freunde des "Last Christmas"- Interpreten. Was sagt ihr zu dem eher ungewöhnlichen Termin für die Beerdigung? Stimmt ab.

Welche Promis 2016 noch verstarben, seht ihr im Clip!

George Michael mit seinen ElternAll Action / ActionPress
George Michael mit seinen Eltern
George Michael bei einem Auftritt 2008Christ Jackson / Getty Images
George Michael bei einem Auftritt 2008
George Michael im Juli 2005 bei einem Konzert in LondonGetty Images
George Michael im Juli 2005 bei einem Konzert in London
Was sagt ihr zum eher ungewöhnlichen Tag für eine Trauerfeier?329 Stimmen
297
Ich kann es verstehen. Wenn er seine Mama so liebte und ihm dieser Tag so wichtig war, warum nicht.
32
Ich finde es nicht so toll. Muttertag ist doch eher ein Tag, um zu feiern und nicht, um zu trauern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de