Schock bei den Fans. Radost Bokel (41), die vor allem durch ihre Kinderrolle in "Momo" bekannt wurde, hat heute Morgen von einem ungeheuerlichen Vorfall berichtet: Die 41-Jährige wurde beim Einkaufen auf übelste Weise rassistisch beschimpft!

Radost Bokel, Sohn Tyler Junior und Tyler Woods
15894006
Radost Bokel, Sohn Tyler Junior und Tyler Woods

"Habe ich euch eigentlich schon erzählt, dass ich diese Woche im Lidl als 'Kanakenschlampe' beschimpft wurde, gefolgt von einem Hitlergruß", schrieb sie auf ihrem Facebook-Account. Offenbar war sie mit ihrem Sohn Tyler im Supermarkt einkaufen, als die Situation plötzlich eskalierte. Der Siebenjährige hatte sich einen Berliner von der Selbstbedienungstheke genommen und in ihn hineingebissen. "Das muss bezahlt werden!", hätte ihr daraufhin eine Kundin empört hinterhergerufen. "Es ist nicht alles umsonst in Deutschland!", beschwerte sie sich weiter. Radost und ihr Sohn waren zutiefst erschüttert. Der Kleine ist der Sohn von US-Musiker Tyler Woods und hat damit afroamerikanische Wurzeln.

Radost Bokel und der Vater ihres Sohnes, Tyler Woods
KAMMERER,BERND
Radost Bokel und der Vater ihres Sohnes, Tyler Woods

Auch die Fans der Mama waren mehr als schockiert und wütend. "Da fehlen einem echt die Worte, echt unglaublich", kommentierte eine Userin. Ein anderer fand die Aktion einfach nur "zum Kotzen". Trotz des Ereignisses versuchte Radost sich die rassistischen Anfeindungen im Supermarkt nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen und drüberzustehen. Eines weiß sie nämlich: "Ich liebe meinen Lidl und die Mitarbeiter hier in Rodgau. Haben fast alle Migrationshintergrund."

Radost Bokel
Patrick Hoffmann/WENN.com
Radost Bokel

Wer noch mit Beschimpfungen zu kämpfen hat, seht ihr im Video: