Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Männermodel Michael Kocikowski ins künstliche Koma versetzt werden musste. Grund dafür war eine Hirnschwellung. Gestern verstarb Michael nun im Alter von 29 Jahren.

In einem rührenden Brief verabschiedete sich jetzt die Familie auf Facebook: "Um 12:45 Uhr war sein Gesicht frei von Schmerz. An einem Sonntag ging er von uns und entschied sich, einen anderen Weg zu gehen. Einen neuen, ohne weitere Schmerzen." Der Sportler starb in einem Krankenhaus in Indien. Bis zum Schluss hatte die Familie versucht, ihn zurück nach Deutschland zu verlegen. Aus finanziellen Gründen schien das nicht möglich: "Kein Wort auf dieser Welt kann in diesen Minuten nur annähernd das Stechen in unserer aller Herzen beschreiben. Wir danken allen Menschen, die in den letzten Wochen mit uns zusammen für Michael gekämpft haben." Der Dank gilt auch Julian F. M. Stoeckel (30), der einen Spendenaufruf startete, um Michael zurück in die Heimat zu bringen.

"Heute verlor eine Mutter ihren Sohn, Louisa ihre Liebe, viele viele Menschen einen Freund, ich, Patricio, einen Bruder als wäre es mein leiblicher", geht der Post weiter: "Michael wird für immer in unserer aller Herzen bleiben. Als Mensch mit vielen positiven Facetten."

Michael Kocikowski unterwegs in MumbaiInstagram / wbffpro_mikowski
Michael Kocikowski unterwegs in Mumbai
Julian F.M. Stoeckel bei der Wahl zur Miss Germany 2017Klaus Schultes / ActionPress
Julian F.M. Stoeckel bei der Wahl zur Miss Germany 2017
Michael Kocikowski in North GoaInstagram / wbffpro_mikowski
Michael Kocikowski in North Goa


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de