Die schreckliche Nachricht über die schwere Erkrankung von Fitness-Model Michael Kocikowski schockierte in der vergangenen Woche: Der Sportler liegt im künstlichen Koma. Seine Familie versucht nun alles, um Michael von Indien zurück nach Deutschland zu holen. Nach einem Spendenaufruf sagte Julian F.M. Stoeckel (29) den Angehörigen nun seine Unterstützung zu und verriet gegenüber Promiflash die Gründe dafür.

"Durch gemeinsame Freunde habe ich von dem Schicksal von Michael erfahren. Ich habe heute ein Video von ihm gesehen und es tat mir wahnsinnig Leid, erklärte Julian im Gespräch mit Promiflash. Die Chance, in so einer Situation helfen zu können, weiß der 29-Jährige zu schätzen: "Mein bester Freund ist vor 7 Jahren ums Leben gekommen und ich weiß, wie es ist, wenn man einen geliebten Menschen verliert, ohne das Gefühl zu haben, helfen zu können."

Für den It-Boy war es daher selbstverständlich, sich für Michael einzusetzen. "Ich wollte einen Beitrag dazu leisten und der Familie und Verwandtschaft Unterstützung geben, damit dieser junge Mann schnell wieder auf die Beine kommen kann", verriet der 29-Jährige weiter. Der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat fühlt sich durch den Schicksalsschlag, den er einst selbst erlebte, mit Michael und seiner Familie verbunden.

Julian F.M. Stoeckel bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2014Clemens Bilan / Getty Images
Julian F.M. Stoeckel bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2014
Michael Kocikowski, ModelInstagram / wbffpro_mikowski
Michael Kocikowski, Model
Julian F.M. Stoeckel bei der Wahl zur Miss Germany 2017Klaus Schultes / ActionPress
Julian F.M. Stoeckel bei der Wahl zur Miss Germany 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de