Jetzt ist es entschieden – Blac Chyna (28) wird nie eine offizielle Kardashian. Egal, ob sie Rob Kardashian (30) heiratet oder nicht. Die Schwestern ihres Verlobten, Kim (36), Khloe (32) und Kourtney (37), haben darum gekämpft, dass Blac ihren berühmten Namen nicht nutzen darf - mit Erfolg.

Angela Renee White alias Blac Chyna hatte bereits während ihrer Schwangerschaft mit Dream Renee versucht, sich den bekannten Namen als Marke zu sichern. Genau diese Nutzung wollten die Kardashian-Frauen jedoch nicht zulassen. Laut TMZ ließen Kim, Khloe und Kourtney nichts unversucht, Blacs Antrag einen Riegel vorzuschieben, da dieser laut Anwalt dem Ruf und dem Geschäftswert der Schwestern irreparablen Schaden zufüge. Weil Blac auf die Beschwerde ihrer möglichen Bald-Schwägerinnen nicht reagierte, wurde deren Forderung nun stattgegeben. Blac Chyna ist damit offiziell untersagt, sich Angela Renee Kardashian zu nennen. Unabhängig davon, wie ihre Zukunft mit Rob aussehen mag.

Genauer gesagt: Selbst wenn die 28-Jährige durch Heirat tatsächlich eine Frau Kardashian wird, darf sie diesen Namen nicht zu Werbe- und Geschäftszwecken nutzen. Wie enttäuschend für Blac Chyna.

Khloe, Kourtney und Kim KardashianFrederick M. Brown / Getty Images
Khloe, Kourtney und Kim Kardashian
Blac ChynaInstagram / blacchyna
Blac Chyna
Robert Kardashian und Blac ChynaSharky / Splash News
Robert Kardashian und Blac Chyna
Wie findet ihr es, dass Blac Chyna den Namen Kardashian nicht nutzen darf?4362 Stimmen
3540
Ich finde diese Entscheidung vollkommen richtig
822
Ich finde es nicht in Ordnung. Blac Chyna gehört doch jetzt zur Kardashian-Familie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de