Wie geht es Antonio Banderas (56) wirklich? Vor wenigen Tagen meldete sich der Hollywood-Schauspieler nach seiner Herzattacke im Januar dieses Jahres erstmals zu Wort. Es sei alles soweit in Ordnung, beteuerte der Ex-Mann von Melanie Griffith (59). Doch ist das wirklich die Wahrheit?

Ein Insider verriet gegenüber Radar Online: "Antonio will niemandem Angst machen, also spielt er seine gesundheitlichen Probleme herunter. Doch die Tatsache, dass er mehr als einmal ein Problem mit dem Herzen in den letzten Jahren hatte, ist mehr als besorgniserregend." Ein vermeintlicher Hinweis, dass es dem gebürtigen Spanier doch nicht so gut geht, wie er behauptet.

Trotzdem will der "Zorro"-Darsteller beruflich nicht kürzertreten. Er fühle sich gut und hätte Lust, viel zu arbeiten, heißt es. Die damit verbundenen Gesundheitsrisiken, scheinen ihn dabei nicht allzu sehr zu beschäftigen.

Antonios "The Expendables"-Kollege Jason Statham ist bald wieder auf der Leinwand zu sehen. Seht im Video, mehr über die Filmreihe.

Antonio Banderas beim Filmfestival in MalagaCarlos Alvarez/Getty Images
Antonio Banderas beim Filmfestival in Malaga
Antonio Banderas beim Tribeca Film Festival in New York CityBryan Bedder/Getty Images for National Geographic
Antonio Banderas beim Tribeca Film Festival in New York City
Antonio Banderas und Melanie Griffith in Los Angeles 2000Kevin Winter/ImageDirect
Antonio Banderas und Melanie Griffith in Los Angeles 2000
Was meint ihr: Spielt Antonio seine Krankheit runter?36 Stimmen
33
Ja, total!
3
Nein, das wirkt nur so


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de