Der Schock in Dortmund sitzt immer noch tief. Kurz vor dem Champions-League-Spiel am Dienstagabend wurde ein Sprengstoff-Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB verübt. Die Spieler befanden sich gerade auf dem Weg zum Stadion, als drei Sprengsätze in unmittelbarer Nähe des Teambusses explodierten. Verteidiger Marc Bartra (26) musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Jetzt meldete er sich erstmals zu Wort und verrät, wie es ihm geht.

Der spanische Nationalspieler in Reihen von Borussia Dortmund musste an Arm und Handgelenk operiert werden. Auf Facebook postete er nun ein Foto, auf dem er sich zuversichtlich gibt: "Hallo zusammen! Wie ihr sehen könnt, geht es mir schon viel besser. Danke für eure Unterstützung und eure Nachrichten. Ich gebe meine Kraft an meine Teamkameraden, meine Unterstützer, meinen Fans und dem BVB für das heutige Spiel." Auf dem Platz kann er seine Mannschaft jedoch heute natürlich noch nicht unterstützen.

Das Spiel des BVB gegen den AS Monaco wurde nach dem schrecklichen Zwischenfall abgesagt. Die Wiederholung der Partie findet am heutigen Mittwoch um 18:45 Uhr statt.

Hätte das Spiel verschoben werden sollen, bis Bartra wieder fit ist?340 Stimmen
251
Ja, der BVB wurde klar benachteiligt.
89
Nein, der BVB hat einfach Pech gehabt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de