Was für eine unerwartete Kombination! Lady Gaga (31) und Prinz William (34) hatten ein Online-Date, aber warum? Die ungewöhnliche Chat-Verabredung fand tatsächlich aus einem wichtigen Grund statt: Die Pop-Ikone und der Prinz skypten im Rahmen der "Heads Together"-Kampagne. Die gehört zur Charity-Stiftung der britischen Royals und soll psychisch Erkrankte dazu anregen, über ihre Probleme zu sprechen. Was den Blaublüter besonders interessierte: Wie erging es Gaga, nachdem sie ihre posttraumatische Belastungsstörung öffentlich machte. Ihre Antwort dürfte vielen Betroffenen Mut machen, zu ihrer Krankheit zu stehen: "Anfangs hat es mich sehr nervös gemacht. Es gibt so viel Scham in Verbindung mit psychischen Krankheiten. Aber man kann einfach nichts dagegen machen, wenn man aufwacht und so müde und so traurig und so voll von Angst ist, dass du kaum denken kann. Für mich war es, wie zu sagen ‘Das ist ein Teil von mir und das ist okay so’."