DSDS-Kandidat Armando Sarowny (26) hat einen Job, um den ihn viele Männer beneiden dürften. Als Eventmanager organisiert er seit 2014 die "Expiria Night", bei der Showgirls in knappen Zweiteilern auf der Bühne auftreten. Als Chef legt der gebürtige Ukrainer natürlich selbst Hand an und prüft gewissenhaft, ob die Kostüme seiner Mädels auch richtig sitzen. Bei so viel nackter Haut – ist der 26-Jährige da schon einmal schwach geworden?

DSDS-Kandidat Armando Sarowny bei der 1. Live-Mottoshow in KölnRTL / Stefan Gregorowius
DSDS-Kandidat Armando Sarowny bei der 1. Live-Mottoshow in Köln

"Never fuck the company", lautet das klare Statement von Armando gegenüber Promiflash. Er sei sehr professionell. Außerdem gäbe es da mittlerweile Mädels, die kenne er schon ewig. "Wir gehen sehr familiär miteinander um, da gibt es nichts Sexuelles", stellt der Superstar-Kandidat klar.

Armando Sarowny bei DSDSFlorian Ebener/Getty Images
Armando Sarowny bei DSDS

Es gäbe für eine zukünftige Freundin deshalb auch keinen Grund eifersüchtig zu sein. Zumindest auf der DSDS-Bühne droht auch keine Gefahr mehr. Armando schaffte es in der vergangenen Mottoshow nicht mehr eine Runde weiter.

DSDS-Kandidat Armando in der ersten Live-Show von DSDSFlorian Ebener / Getty Images
DSDS-Kandidat Armando in der ersten Live-Show von DSDS

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de