Monique Simon (21) suchte sich für die zweite DSDS-Mottoshow den Hit "Make You Feel My Love" von Adele (28) aus. Trotz mehrheitlichem Jury-Lob war sie am Ende eine der Wackelkandidaten, bevor sie es dann doch in die nächste Runde schaffte. Im Interview mit Promiflash erklärte sie, was der Grund dafür war!

"Ich war so nervös an diesem Tag", schilderte die Kölnerin gegenüber Promiflash. "Es war auch noch mein Lieblingssong von Adele. Da liegt die Messlatte natürlich ziemlich hoch. Das war wahrscheinlich auch das Problem. Ich habe mir viel zu viele Gedanken gemacht, ich war in dem Moment einfach nicht richtig frei." Das fiel auch Poptitan Dieter Bohlen (63) auf. Sie habe den Song zwar gut gesungen, aber man müsse bei so einer Nummer schon echt sterben, sagte er bei RTL. Diese Kritik könne Monique nachvollziehen. "Ich bin gut mit der Kritik klar gekommen. Kritik ist gut – daran wächst man", meinte sie.

Trotzdem war es natürlich nicht toll, am Ende als Wackelkandidatin nach vorne gebeten zu werden. "Das war für mich der schlimmste Moment bei DSDS, da wurde ich sehr emotional und habe mit den Tränen gekämpft. Obwohl ich sonst ja eigentlich eher tough bin", gestand sie. Danach sei sie erstmal mit sich selbst beschäftigt gewesen, denn das nächste Mal soll alles besser ablaufen. In der nächsten Sendung geht es nämlich um Filmhits. Monique wird den Song "Lady Marmalade" zum Film "Moulin Rouge" von Christina Aguilera (36), Lil' Kim (42), Mya (37) und Pink (37) singen.

Nicht jeder vertraut den Jury-Urteilen von Dieter und Co. Im Video erfahrt ihr, warum:

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de