Der Schmerz sitzt tief! 2013 kam Schauspieler Paul Walker (✝40) bei einem schweren Autounfall ums Leben. Die Nachricht über den Tod des Fast & Furious-Stars ging um die Welt und schockte Millionen von Fans. Eine leidet auch jetzt, fast vier Jahre danach, immer noch stark unter dem tragischen Ereignis. Pauls Mutter Cheryl wollte nach dem Tod ihres Sohnes morgens nicht mehr aufwachen!

Paul Walker Gedenkstätte am Unfallort 2013
David Buchan / Freier Fotograf / Getty Images
Paul Walker Gedenkstätte am Unfallort 2013

In der US-Talk-Show "The Dr. Oz Show" hat Cheryl jetzt offen über ihre Trauer gesprochen. Mit Tränen in den Augen gestand sie dem Publikum, dass sie nicht mehr weiterleben wollte. Sie habe sich der restlichen Familie gegenüber deswegen schuldig gefühlt, aber sie habe sich gewünscht morgens die Augen nicht mehr aufmachen zu müssen."Ich hätte mich nie umgebracht, aber ich habe wirklich so gefühlt. Wenn du aufwachst, wird dir klar, dass es real ist und du musst es erneut durchleben."

Paul Walkers Mutter Cheryl
Mariotto / INFphoto.com
Paul Walkers Mutter Cheryl

Die Fünffach-Mama war damals zu Hause, als ihr die schreckliche Nachricht mitgeteilt wurde. Freunde der Familie seien nach und nach angekommen, unter anderem die zwei Männer, die versucht hatten Paul aus dem Wagen zu ziehen. Sie seien es gewesen, die Cheryl die Nachricht überbracht hatten, dass ihr Sohn nicht mehr am Leben ist.

Paul Walker beim Spiel der Arizona Diamondbacks vs. Los Angeles Dodgers 2011
Kevork Djansezian / Staff / Getty Images
Paul Walker beim Spiel der Arizona Diamondbacks vs. Los Angeles Dodgers 2011

Mehr darüber, wie es Paul Walkers Familie nach seinem Tod geht, seht ihr im Video!

Wie findet ihr es, dass Cheryl mit der Story an die Öffentlichkeit gegangen ist?

  • So eine starke Frau. Respekt!
  • Es tut mir Leid für sie...aber muss man mit so etwas ins Fernsehen?
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.334 So eine starke Frau. Respekt!

  • 192 Es tut mir Leid für sie...aber muss man mit so etwas ins Fernsehen?