Singt Lena Meyer-Landrut (26) wegen Sing meinen Song bald auf Deutsch? Schon Sarah Connor (37) entschied sich 2014 nach ihrer SmS-Erfahrung dazu, erstmals Musik in ihrer Muttersprache zu veröffentlichen. Jetzt denkt auch Lena über einen sprachlichen Wechsel nach – und das dank Musikproduzent Moses Pelham (46)!

In der heutigen, vierten Folge von "Sing meinen Song" dreht sich alles um den 46-Jährigen. Der produzierte vor ganzen zwanzig Jahren im Jahr 1997 den Sabrina Setlur (43)-Hit "Du liebst mich nicht". Performt wird der heute von Lena. Ihr Auftritt scheint den Musiker ganz schön vom Hocker gerissen zu haben. Der Musikprofi findet nämlich im VOX-Interview: "Lena kommt in ihrer Muttersprache viel ehrlicher rüber." Und auch die Sängerin zeigt sich ganz begeistert von der Aussicht, gemeinsam musikalische Sache zu machen. Ob diese Kollaboration wirklich stattfindet? Stimmt dazu in unserer Umfrage ab.

Lena zeigte sich begeistert von dem Musikurgestein – und das, obwohl oder gerade, weil sie dessen Hits gar nicht auf dem Schirm hatte. "Ich war für Moses noch ein paar Jahre zu jung. Durch Sing meinen Song hab ich erst erfahren, was der alles gemacht hat”, erklärte sie im Vorspann der Sendung.

Moses Pelham, Teilnehmer bei "Sing meinen Song"VOX / Robert Grischek
Moses Pelham, Teilnehmer bei "Sing meinen Song"
Lena Meyer-Landrut bei "Sing meinen Song" 2017VOX / Markus Hertrich
Lena Meyer-Landrut bei "Sing meinen Song" 2017
Die "Sing meinen Song"-Teilnehmer 2017VOX / Markus Hertrich
Die "Sing meinen Song"-Teilnehmer 2017
Gibt es bald ein Album von Lena auf Deutsch?1468 Stimmen
1234
Ich wette! Das wäre mega.
234
Niemals, Lena bleibt beim Englischen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de