Jay-Z (47) hat ein neues Album veröffentlicht und sorgt schon jetzt für jede Menge Aufregung. Auf der Platte "4:44" verriet der Rapper in einem Song, dass seine Mutter offenbar lesbisch sei. Außerdem kam heraus, dass seine Frau Beyoncé (35) volles Mitspracherecht bei der kompletten Song-Produktion gehabt habe.

Passend zum Release am 30. Juni gab der Produzent No I.D. der New York Times ein Interview und sagte über Beyoncé: "Bettgeflüster ist die stärkste Art der Konversation auf dem Planeten. Jeder Song muss von ihr genehmigt werden, meiner Meinung nach." Ihre eigenen Erfolge geben der Sängerin allerdings auch Recht, Ahnung vom Musik-Business hat sie.

Allerdings war Beyoncé nicht nur zum Ja- und Nein-Sagen im Studio. Sie sei ihrem Mann und seinem Team eine große Hilfe gewesen: "Sie kam oft vorbei und spielte eine große Rolle dabei, uns über Hürden hinwegzuhelfen bei bestimmten Aufnahmen. Natürlich ist sie ein Genie, was das betrifft." Das muss sich jetzt nur noch in den Verkaufszahlen niederschlagen.

Jay-Z bei einer PremiereStephen Lovekin / Getty Images
Jay-Z bei einer Premiere
Jay-Z und Beyoncé Knowles in New York im Mai 2015Mike Coppola/Getty Images
Jay-Z und Beyoncé Knowles in New York im Mai 2015
Sänger Jay-ZDave Kotinsky / Getty Images
Sänger Jay-Z


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de